Monat: Oktober 2020

Die Kraft des Amazonas Regenwaldes als Klimaschützer

Die Kraft des Amazonas Regenwaldes als Klimaschützer

Der Amazonas und seine Superpower Was ist das Besondere am Amazonas? Der Amazonas Regenwald produziert ungefähr 20% des weltweiten Sauerstoffs* und dient somit als Lebensgrundlage  oder auch als ,,Lunge„ aller Lebewesen. Gleichzeitig ist die Rodung, laut Angaben des WWF Österreichs, verantwortlich für 20% der weltweiten 

Aktiv gegen den Klimawandel werden – 19 Forderungen

Aktiv gegen den Klimawandel werden – 19 Forderungen

Im Folgenden habe ich Forderungen aus Sven Plögers Buch* zusammengefasst, die jede*r an seine*n Abgeordnete*n (Datei unten angehängt, kann bearbeitet werden) schicken kann, um konkrete Klimaschutzmaßnahmen einzufordern.  Dein*e Bundestagsabgeordnete*r, zu finden unter diesem Link: https://www.bundestag.de/abgeordnete/wahlkreise/ Europa Abgeordnete*r deines Bundeslandes: https://www.europarl.europa.eu/germany/de/europ%C3%A4isches-parlament/abgeordnete-f%C3%BCr-nordrhein-westfalen   Die Anregungen: 1.) Im 

Selbstreflexion- Teil 3- von negativen Beziehungen lösen

Selbstreflexion- Teil 3- von negativen Beziehungen lösen

Beziehungen

So gut wie jeder Mensch hält soziale Kontakte. Die einen mehr, die anderen weniger. Es gibt Menschen, die haben 30 Freund*innen und Menschen, die haben drei Freund*innen.

Mit wie vielen Menschen hast du Kontakt? Mit Kontakt meine ich, dass man mehr als drei Worte wechselt und mehr als den Namen und das Alter weiß. Mach doch mal eine Liste mit deinen Beziehungen (nicht nur Liebesbeziehungen).

Will ich wirklich Kontakt?

Einige Beziehungen, die man führt, scheinen oftmals gar nicht ehrlich zu sein. Wer trägt nicht eine alte Bekanntschaft mit sich herum, obwohl man die Person nicht ausstehen kann oder kein aufrichtiges Interesse an der Person hat?

Ich finde man sollte Beziehungen, die nicht ehrlich und aufrichtig sind, loslassen. Es bringt keinem etwas, wenn man heuchlerisch ist.

Toxische Beziehungen beenden

Die Frage: ,, Tut mir die Beziehung gut?´´ ist sehr wichtig für unser Wohlbefinden. Toxische Beziehungen führen zu großer Unzufriedenheit. Sicherlich haben die meisten schon mal eine toxische Beziehung miterlebt. Sie wurden womöglich gedemütigt und herablassend behandelt. Meist sind solch negativen Beziehungen ganz offensichtlich zu erkennen, doch es liegen auch weniger offensichtlichenegative Beziehungen alltäglich vor. Manche Menschen versuchen einen, wenn auch unbeabsichtigt, zu verändern oder sind missgünstig.

Wir können unliebsame Kontakte nicht ganz aus unserem Leben streichen, doch wir können zumindest gedanklich einen Schlussstrich ziehen, indem wir uns bewusst machen ,, diese Person tut mir nicht gut„. Alleine die Bewusstmachung hilft uns gedanklich von Personen zu lösen und uns auf die Beziehungen zu konzentrieren, die uns tatsächlich etwas bedeuten. Du kannst Personen, die du weniger magst, nicht einfach eliminieren und löschen. Manche Personen werden dir wohl immer wieder begegnen. Wenn es dir schwer fällt dich zumindest gedanklich von der Person zu verabschieden, dann versuch doch mal, deinen Feind zum Freund zu machen„. Tu so als würdest du die Person ganz arg mögen. Erzähl deinen Gedanken: ,, ich mag die Person!„ und du wirst sehen, du löst dich schneller von der Person als du denkst. Ganz nach dem Prinzip ,,fake it `til you make it´`.

Unseren Liebsten Liebe zeigen

Konzentrieren wir uns auf die Menschen, die uns viel bedeuten, folgt die Frage, ob wir diesen Menschen auch genug Zeit und Liebe schenken. Das Problem ist, dass wir die Menschen, die wir am meisten lieben, auch am meisten verletzen. Wir gehen häufig viel zu selbstverständlich mit Ihnen um und reden mit unseren Liebsten so bösartig, wie wir  nicht Mals mit unseren Feinden sprechen würden.

Deshalb geh doch mal deine Liebsten durch und frage dich, ob du mit Ihnen umgehst, wie du für sie empfindest. Es ist ganz normal, dass wir nicht ständig unsere Liebe und Aufmerksamkeit zeigen, allerdings werden wir unseren Mitmenschen auch nicht gerecht, wenn wir sie die meiste Zeit abweisend behandeln, obwohl wir sie unfassbar stark lieben.

Gerne projizieren wir eigene Probleme auf andere. Das macht das ganze einfacher. Dabei können die anderen nichts für unsere persönlichen Probleme.

Wenn es um Beziehungen geht, sind also zwei Fragen besonders wichtig.

 1.) Wie ehrlich sind meine Beziehungen? Würde ich mich gerne von gewissen Menschen lösen?

 2.) Gehe ich mit meinen engsten entsprechend um?

Der Begriff ,, aufräumen„ passt an dieser Stelle sehr gut, um zu verdeutlichen, dass sehr viele Menschen an unserem Leben teilhaben, die wir nicht wertschätzen oder wirklich brauchen. Wie die alten Socken oder Mitbringsel in unserem Schlafzimmer. Wir fühlen uns besser, wenn es aufgeräumt ist und die Dinge, die wir wirklich mögen, ganz oben stehen.